http://www.oberwoelz-lachtal.at/de http://www.oberwoelz-lachtal.at/en

Themenwege

Themenwege

Verschiedene Themen angefangen von den  Sagen von Oberwölz bis hin zu den Besonderheiten die die Almen bieten und der außergewöhnlichen Fauna und Flora eines Niedermoores.

Sagenhaftes Wölzertal

Sagenhaftes Wölzertal

Tauchen sie ein in die mystische Vergangenheit des Wölzertales! Entlang des 3 km langen Rundwanderweges können Sie bei 10 Stationen überlebensgroße Skulpturen besichtigen.

Seit 2015 sind auch QR-Codes an allen Stationen angebracht, mit denen man sich die Sagen in Deutsch, Englisch und Ungarisch vorlesen kann.
Eine geführte Wanderung, das Sagenbuch „99 Sagen aus dem Wölzertal“ und weitere Informationen sind im Tourismusbüro Oberwölz erhältlich.

  •  mehr...

  • Oberwölzer Sagenweg

    Der Oberwölzer Sagenweg ist ein Rundwanderweg um die Burg Rothenfels mit 10 Stationen zu bekannten Sagen aus dem Wölzertal, der im Rahmen des Projektes „Sagenhaftes Wölzertal“ von der Landjugend Oberwölz im Jahr 2009 errichtet wurde. In rund 3500 ehrenamtlichen Stunden wurden das Buch „99 Sagen aus dem Wölzertal“ und die Stationen mit handgeschnitzten Skulpturen, einer originalen Holzknechthütte, einem lebensgroßen bespielbaren Lindwurm und Informationstafeln geschaffen. Das Projekt wurde zum steirischen, österreichischen und europäischen Projektsieger der Landjugend 2010 und zum ORF Land und Leute Favoriten 2010. Im Jahr 2014 wurde außerdem ein Wanderweg zum Originalschauplatz der Sage vom „Blauen Törl“ in 900 ehrenamtlichen Arbeitsstunden errichtet.
    Der Ausgangspunkt des Sagenweges ist die Station des Nachtwächters. Diese erzählt von den nächtlichen Kontrollgängen durch die Stadt Oberwölz im Mittelalter.
    Die Station über die Wildfrauen bei der Plattnerkapelle erzählt von einem Knecht aus Schönberg und seinem wundersamen Begegnungen mit holden Fräulein.
    Die Sage vom Friedhofsboden handelt vom Kampf eines Viehalters mit dem Teufel und einem Steinbogen als seine Grabstätte auf der Roßalpe.

    ---------------------------------------------------------------

    Bei der Springwurzel erzählt man sich von einem Hirtenknaben, der mit einer Springwurzel eines Spechtes Schlösser und Türen öffnen wollte um Geld und andere Schätze zu stehlen.
    Die Christnacht, also der Heilige Abend, ist die Zeit in der sich ein Bauernbursch dieser Sage nach den falschen Hund, der eine Bestie war, an die Leine nahm.
    In der Burg Rothenfels spielte sich die Sage vom Fenstersturz ab, wo der Sohn bei der Heimkunft des ritterlichen Vaters aus einem Fenster der Burg fiel und wie ein Wunder überlebte.
    Beim originalgetreuen Nachbau der Holzknechthütte erzählt man in der Sage von so manchen Spuk der des nächtens durch Mark und Beim ging.
    Auch in Wölzertal trieb der Sage nach ein Lindwurm sein Unwesen. Viel Leid brachte er über Mensch und Tier, bis er endlich erschlagen werden konnte.
    Mit wunderschönen Ausblick ins Wölzertal und einer Hollywoodschaukel lässt sich die Sage zu Entstehung von Oberwölz erleben.

Blaue- Törl

Das Blaue-Törl

Das Blaue-Törl ist der Sage nach ein Tor zu einem riesigen Schatz, das nur von gewissen Menschen zu einer gewissen Zeit geöffnet werden kann. Neben der Station am Rundwanderweg gibt es dabei auch einen Wanderweg zum Originalschauplatz dieser Sage, einem riesigen blau schimmernden Felsen mit weißer Umrahmung mit Blick auf die Wölzer Tauern.

  •  mehr...

  • Dort wartet die sagenumwogen blau schimmernde Felswand, um von Ihnen bestaunt zu werden.

    Der beschilderte Wanderweg zum Originalschauplatz des Blauen Törl´s, welcher eine Gehzeit von zwei Stunden hin und zurück hat, beginnt beim Ausgangspunkt des Sagenweges und geht weiter entlang der Stadtmauer in Richtung Pension Geißler. Ab hier führt eine Straße bis unter das Gehöft der Familie Schloyer vlg. Strahnbauer, von dort aus geht ein Waldweg bis zu einer Lichtung, von wo aus man ein wunderschönes Panorama der Wölzer Tauern bestaunen kann. Um direkt zu dem Originalschauplatz zu gelangen, muss noch ein letzter Aufstieg über einen Waldsteig bewältigt werden.

Eselsberger Almerlebnisweg

Eselsberger Almerlebnisweg

Wandern, erforschen, Spiel- und Spaß für Jung und Alt.Entlang von 7 Erlebnisstationen wird dem Besucher die Bedeutung der Alm auf erlebnisreiche und spielerische Art nähergebracht.

  •  mehr...

  • Eselsberger Almerlebnisweg

    Der 1.5 km lange Rundweg ist besonders für Familien und Kinder geeignet und kann in einer Stunde gemütlich erwandert werden. Hier erfahren Sie etwas über die Almwirtschaft von einst und heute, über Pflanzen und Tiere der Alm oder über die Herstellung vom „Steirerkas“.

    Bereichert werden die Stationen durch interessante Erlebnisse beim Summstein oder an der Archimedischen Spirale am Wasserspielplatz. Auch bei den gemütlichen, urigen Almhütten finden sich Spielmöglichkeiten und man erfährt vieles über das Leben auf der Alm.